Klapphandy – immer noch beliebt

Eingetragen bei: Handybundle-Tipps | 0

Zunächst ist es wohl Reisenden in Japan aufgefallen. Die hypermodernen jungen Japaner telefonierten in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit mit einem eigentlich altmodisch erscheinenden Klapphandy. Nach einiger Verwunderung merkten die Touristen aber, dass diese jungen Leute meistens zusätzlich noch ein Smartphone dabei hatten. So kam heraus, dass die Bequemlichkeit beim Telefonieren sogar bei diesen jungen und stylishen Japanern im Vordergrund steht.

Bequemlichkeit und Praxisnähe

Viele von uns haben sich nur widerstrebend von ihrem guten alten Klapphandy verabschiedet. Die meisten liegen noch in einer Schublade und warten auf eine Wiederkehr. Doch dank Branding und anderer Probleme werden die alten Klapphandys wohl wirklich nicht mehr zurückkehren. Allerdings gibt es immer wieder neue Modelle. Problem sind dann bei uns die kombinierten Verträge. Um wirklich das Klapphandy gemeinsam mit einem Smartphone praktisch nutzen zu können, benötigen wir zwingend zwei SIM-Karten.

Während eine SIM-Karte mit einer Allnetflat für alle Netze ausgerüstet sein sollte, müsste die zweite Karte nur die Internetnutzung ermöglichen. In Japan – um einmal zu unserem ersten Beispiel zurückzukommen – gibt es eben diese Möglichkeit. Dort werden auf Wunsch zwei Karten für einen Vertrag bereitgestellt. Schauen wir mal, wann unsere Anbieter uns auch mit so viel gutem Service erfreuen. Stars wie Adele oder Robert de Niro machen es jedenfalls ebenfalls vor. Auch sie telefonieren angeblich ausschließlich mit den bequemen Klapphandys.

Neue Klapphandys – wirklich zwei in einem?

Klapphandys sind nun einmal angenehm, wenn Sie wirklich viel telefonieren wollen. Doch für die Nutzung des mobilen Internets ist das Klapphandy bisher nicht gerade beliebt. LG hat erst im letzten Jahr ein neues Klapp-Handy auf den Markt gebracht, das die beiden Welten perfekt vereinen soll. Doch die Testberichte sprechen eine andere Sprache, denn der Touchscreen ist etwas klein und die Bedienung soll offenbar nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen.

 

So bleibt also den meisten Liebhabern von Klapp-Handys noch immer nur der Griff zum Zweithandy. Wer das Internet häufig und viel nutzen will, hat allerdings die Möglichkeit statt Handy und Smartphone durch die Gegend zu schleppen, ein kleines Tablet mitzunehmen. Das müssen Sie zwar auch mitschleppen, es bietet aber wenigstens den Komfort eines großen Displays. Es muss schließlich nicht gleich das riesige neue iPad Pro sein 😉

Hinterlasse einen Kommentar