iPhone gebraucht bei Ebay

Eingetragen bei: Handybundle-Tipps | 0

Einer der Gründe, warum viele User sich die Smartphones von Apple anschaffen ist der hohe Werterhalt. Dadurch gibt es natürlich dann immer wieder Angebote mit gebrauchten oder generalüberholten iPhones zu reduzierten Preisen. Doch was ist tatsächlich von diesen Angeboten bei Ebay oder vergleichbaren Portalen zu halten? Wir wollen Ihnen hier zeigen, worauf Sie achten sollten beim Kauf eines gebrauchten iPhones.

Kleinanzeigen oder Profihändler?

Wie immer lässt sich auch diese Frage nicht pauschal mit richtig oder falsch beantworten. Ein Händler kann im Hinblick auf eine Garantie die bessere Wahl sein, da professionelle Händler in der Regel für ein gebrauchtes Gerät eine eingeschränkte Garantie von bis zu einem Jahr geben. Diese Garantie nützt natürlich wenig, wenn es den Händler in drei Monaten eventuell nicht mehr gibt. Sie müssen also den Händler zunächst überprüfen. Das wichtigste sind die Bewertungen des Händlers.

Da sollten Sie sich alles unter 98 Prozent ganz genau ansehen. Schauen Sie auch auf die Ebay-Shopseite des Händlers, ob er dort eventuell Kleinteile wie Kabel oder Handytaschen anbietet. Denn mit diesen Teilen kann er seine Bewertungen sehr effektiv aufpolieren. Klappt etwas mit einem generalüberholten iPhone nicht, fällt die Bewertung kaum ins Gewicht. Sie sollten also die Bewertungen ganz genau lesen und prüfen, welche davon eigentlich entscheidend sind.

Checkliste für die Auswahl der Ebay-Händler:

  • Bewertungen wirklich lesen, vor allem die negativen
  • Rückgaberecht
  • ist der Händler tatsächlich gewerblich
  • wie lange gibt es den Händler
  • welche Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten – Paypal ist ein gutes Zeichen

Private Verkäufer – keine Garantie

gebrauchtes iPhone kaufenBei einem privaten Verkäufer haben Sie zwar keine Garantie, doch das heißt nicht, dass Ihr neues gebrauchtes Smartphone deshalb schlechter sein muss. In diesem Fall ist es aber doch zu empfehlen, das iPhone selbst abzuholen. Dann können Sie es prüfen und wissen, wo der Verkäufer wohnt. Auch können Sie keine böse Überraschung erleben, wenn das Paket ankommt und dann evtl. kein iPhone drin ist!

Allein das Angebot der Selbstabholung ist daher schon ein gutes Vorzeichen für einen sicheren Kauf. Meist lässt sich bei der Abholung oder vorher am Telefon auch noch ein klein wenig feilschen. Ein privater Verkäufer wird damit rechnen, dass Sie noch am Preis drehen möchten. Allerdings sollten Sie davon absehen, das Gerät schlechtzumachen, um den Preis zu drücken. Dann schalten die meisten Verkäufer sofort auf stur.

Warum überhaupt ein iPhone gebraucht kaufen oder verkaufen?

Wie schon gesagt, sind die Anschaffungspreise für iPhones recht hoch. Viele Käufer rechnen daher schon bei der Anschaffung den späteren Wiederverkaufswert mit ein. Und die Rechnung geht auch meistens auf, zumindest wenn das Gerät sorgsam behandelt und gepflegt wurde. Bisher kam außerdem in jedem Jahr ein neues Gerät auf den Markt, da muss das alte also gehen. Daher ist auch der Zeitpunkt auffällig, zu dem die generalüberholten iPhones auf den Markt drängen.

So kurz vor dem vermuteten Erscheinen der neuen Modelle von Apple müssen die gebrauchten Geräte natürlich schnell noch einen Besitzer finden. Wenn Sie also die Tipps zur Händlerauswahl gut beachten, können Sie mit dem generalüberholten iPhone einen guten Fang machen. Eines sollten Sie aber bedenken: Demnächst kommen garantiert die neuen Modelle, dann ist Ihr Modell noch eine Generation älter, nur wenn Ihnen das nichts ausmacht, sollten Sie zugreifen.

Schreibe einen Kommentar