Handyvertrag mit Zugabe lässt keine Wünsche offen

Handyvertrag mit Zugabe

Nicht nur die Wunschzettel der Kinder sind heute gespickt voll mit den aktuellen technischen Errungenschaften. Ob es die neuesten Smartphones sind oder Spielekonsolen und Fernseher. Wenn wir ehrlich sind, sehen unsere eigenen Wunschzettel gar nicht mehr so viel anders aus, als die der Jugendlichen. Nur schreiben wir meist keine richtige Liste mehr mit all unseren Wünschen. Wenn es möglich ist, erfüllen wir sie einfach. Da kommt dann der Handykalkulator ins Spiel. Denn, wenn man sich einen Wunsch finanziell gerade nicht so einfach erfüllen kann, lässt man das eben den Handykalkulator tun. Nahezu alles, was es zurzeit an wichtigen technischen Dingen gibt, kann man zu einem Handyvertrag als Geschenk dazubekommen. Sogar verschiedene Modelle von Motorrollern, je nachdem welchen Führerschein man besitzt.

Handy Bundle selbst zusammenstellen - Hilfe & Erklärung
Handy Bundle selbst zusammenstellen – Hilfe & Erklärung

Weihnachten naht mit Riesenschritten und mit jedem Geschenk, das man kauft, ist die Geldbörse wieder ein ganzes Stück leichter. Wenn man dann zu einem Handyvertrag, den man schließlich ohnehin alle zwei Jahre benötigt, ein großes kostbares Stück Technik bekommen kann, sollte man das Geschenk unbedingt annehmen. Das einzige Problem an den Handy Bundles ist die Qual der Wahl. Beschenkt man nun zuerst den Nachwuchs mit einem neuen bunten iPhone 5C oder den Partner mit einem 3-D Fernseher, von dem man selbst auch etwas hat. Nicht genug damit hat vielleicht ein anderes Kind sich die XBox 360 gewünscht, mit der man selbst ebenfalls gesellige Spieleabende im Freundeskreis veranstalten könnte. So benötigt man einfach etwas Zeit, um die passende Zugabe zum Handyvertrag auszuwählen. Doch es wird wohl niemand sagen können, er hätte nichts gefunden bei der reichhaltigen Auswahl an Zugaben, die es beim Handykalkulator ganz einfach zu einem einzigen Vertrag oder einem Duovertrag gibt.
 
 

Plasma TV oder 3-D Fernseher in das Handy Bundle legen

Wer einen neuen Fernseher benötigt, sollte zunächst mit einem Maßband feststellen, wie weit er tatsächlich vom Bildschirm entfernt sitzt. Etwa das Zweieinhalbfache der Bildschirmdiagonale sollte man bei den heutigen HD-Fernsehern als Entfernung einplanen. Da das zum Beispiel bei einer Diagonale von etwas über einem Meter nur gut 2,50 Meter sind, kann man also auch in einem kleinen Wohnzimmer ein tolles Kinofeeling genießen. Bei den alten Röhrengeräten war die empfohlene Entfernung noch etwa doppelt so hoch. Will man in sein Handybundle also einen schönen breiten Fernseher legen, bleibt noch die Frage nach der Technik. Wenn man den Fernseher selbst zahlen muss, wählt man häufig ein durchaus hochwertiges LCD-TV aus. Deutlich Strom sparender arbeitet allerdings ein Gerät mit LED-Technik. Heute gibt es kaum noch ein Gerät, das nicht Full HD hätte, so bleiben bei der Schärfe und Klarheit des Bildes keine Wünsche offen. Allerdings gibt es doch schon einige Filme und Dokumentationen im 3-D Format. Ein 3-D TV ist dann noch einmal eine andere Liga und wirklich nur in einem Handybundle erschwinglich. Dann gibt es noch die Plasmageräte, die zwar etwas mehr Strom verbrauchen, aber auch noch einmal eine Schippe drauflegen bei der Bildqualität. Vor allem wenn man ein besonders breites Gerät benötigt, bleibt fast nur der Griff zu einem hochwertigen Plasma-TV übrig.

Ob Apple oder Samsung – im Bundle geht alles

Welchen Hersteller von Smartphones man persönlich auch bevorzugt, mit einem ganz einfachen Handy Bundle ist einfach alles möglich. Die neuen Smartphones für den Outdoorbereich von Samsung, die sogar Videoaufnahmen unter Wasser ermöglichen, sind ebenso mit einem Handyvertrag ohne Zuzahlung zu bekommen, wie auch die beiden Versionen seines iPhones, die Apple kürzlich auf den Markt gebracht hat. Nun kann man schließlich sogar bei Apple ein buntes Smartphone in fünf verschiedenen coolen Farben für das Surfen und Telefonieren bekommen. Selbst das klassische Gerät iPhone 5S zeigt inzwischen mehr Farbe, wenn auch immer noch sehr klassisch und dezent. Doch auch Sony und Nokia haben nicht geschlafen und besonders die Lumia Modelle von Nokia kommen poppig bunt unter den Weihnachtsbaum.

Mobil unterwegs mit Navi und Motorroller

Auf einem Motorroller benötigen wohl die wenigsten ein TOMTOM-Navi, das es zu einem Handyvertrag als Geschenk dazugibt. Doch die Mobilität, die man mit einem neuen Motorroller erlangt ist schon beeindruckend. Gerade wenn man Teenager im Haus hat, ist man doch dazu verdammt, ständig den Taxidienst zu spielen. Ein Motorroller unter dem Weihnachtsbaum macht mit diesem ewigen Chauffeursjob schnell ein Ende. Den kleinsten Motorroller kann man bereits mit einem Mofaführerschein ab einem Alter von 15 Jahren fahren. Wenn man dann noch den Handyvertrag dazu ebenfalls auf den Heranwachsenden abgestimmt hat, kann man als Eltern unbesorgt am Abend auch endlich mal wieder ein Glas Rotwein trinken. Niemand muss dann mehr fürchten, dass er noch seinen Nachwuchs von den Freunden abholen muss. Dieser kann nun selbst fahren und so auch etwas mehr Verantwortung und Pünktlichkeit lernen. Denn wer nie auf die Uhr schauen muss, weil die Eltern schließlich irgendwann vor der Tür stehen, wird es später schwer haben im Berufsleben. Mit dem eigenen Motorroller muss der Jugendliche sogar noch lernen die Zeit für seinen Weg zu planen, um zur vereinbarten Zeit daheim auf der Matte zu stehen. Auch ein Druckmittel ist den Eltern damit in die Hände gefallen, denn kein Teenager riskiert schließlich gern den Verlust seiner Mobilität.

Passenden Vertrag zur neuen Spiegelreflexkamera finden

Eine digitale Spiegelreflexkamera ist mehr als nur eine Hobbykamera. Mit einer derartig hochwertigen Kamera wird schnell jeder Anfänger zum Profi. In Zeiten einer immer besseren Auflösung auf den Anzeigegeräten und ebenfalls bei den Onlinedruckereien sind digitale Spiegelreflexkameras für ein scharfes Bild schon eine Pflichtausrüstung. Nicht selten ist aus dem schönen Hobby dann sogar tatsächlich ein Nebenerwerb geworden. Denn wirklich gut Bilder kann man gleichzeitig gut verkaufen. Dank es Internets, muss man dazu nicht einmal viel tun. Der Handyvertrag mit Zugabe, der eine Spiegelreflexkamera möglich macht, sollte allerdings sorgfältig ausgesucht werden. Je nachdem für welches Familienmitglied der Handyvertrag mit einem neuen Handy gedacht ist, muss auch der Vertrag sich an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Beispielsweise benötigen die meisten Jugendlichen einen Vertrag mit einer SMS-Flatrate und eher wenige Gesprächsminuten in das deutsche Festnetz. Zudem sollte geprüft werden, welcher Netzanbieter am eigenen Wohnort gerade die beste Netzabdeckung hat, damit man sich später nicht ärgern muss, weil man in einer Funklücke wohnt.