Handyvertrag mit PC – Bundle gegen Hacker

Eingetragen bei: Handybundle-Tipps | 0

In allen gängigen Nachrichtensendungen und Zeitungen wurde darauf hingewiesen, dass der Support für Windows XP endet. Die meisten Nutzer haben sicher zunächst gar nicht richtig hingehört und die Tragweite dieser Meldung registriert, denn die ganze Bedeutung dieser Veränderung wurde erst später in Form von Hackerangriffen klar. Die großen Angriffe auf Emailkonten oder die Verbreitung von Trojanern und Viren hat deutlich gemacht, wie wichtig ein funktionierendes Immunsystem bei unserem Computer ist.

Dazu gehören nicht nur ein aktuelles Virenschutzprogramm und eine Antispyware, die jeweils auf dem neuesten Stand sind, sondern auch ein Rechner, der mit einem aktuellen Betriebssystem ausgestattet ist. Wird dieses nicht mehr aktualisiert, finden die Hacker schnell die schönsten Sicherheitslücken und können den Computer nicht nur ausforschen, was ja teilweise noch nicht ganz so schlimm wäre, sie können den Rechner regelrecht beschädigen, sodass dieser ein Fall für den Schrotthändler ist.

Handyvertrag mit PC im Bundle löst das Problem

Da meist nicht nur das Betriebssystem veraltet ist, wird es Zeit, jetzt einen neuen Rechner anzuschaffen. Der geringe Arbeitsspeicher macht häufig keine Aufrüstung des alten Computers mehr möglich und ohnehin ist die Arbeit damit vielfach schon ein echtes Geduldsspiel. So manches Mal hat man vielleicht das Gefühl, als würde ein kleiner Mann zu Fuß die Daten vom Server in Berlin oder sonst wo abholen, bevor es weitergeht. Das liegt nicht immer an den lahmen Datenleitungen, sondern tatsächlich an den etwas in die Jahre gekommenen Geräten daheim.

Bundle mit ComputerEin Handyvertrag mit einem neuen innovativen PC ist da die ideale Lösung. Hier kann man sogar auswählen, ob man schon auf das ganz neue Windows 8 umsteigen will, oder vielleicht zunächst auf das etwas vertrautere Windows 7. Bei einigen Rechnern, die hier in einem Bundle mit einem Handyvertrag angeboten werden, kann man sogar gegen einen kleinen Aufpreis selbst das Betriebssystem dazukaufen oder sich eben mit etwas Insiderkönnen ein alternatives Betriebssystem wie Linux zulegen. Für die meisten Nutzer ist dies aber sicher keine Alternative und statt einem Computer kann man vielleicht einen iMac von Apple zu seinem neuen Handyvertrag auswählen.

Rechner zum Handyvertrag schenken lassen

Einen neuen Computer schüttelt man nur schwer aus der Haushaltskasse, daher ist es ideal, wenn man ihn ohne zusätzliche Kosten zu dem neuen Handyvertrag bekommen kann, den man alle zwei Jahre benötigt. Ob man also einen sozusagen normalen Rechner wählt oder eines der spannenden Geräte von Apple, wie den Mac mini, der auf dem Schreibtisch kaum mehr Platz einnimmt, als ca. 20cm x 20cm, hängt einfach von dem neuen Handyvertrag ab, den man sich ausgesucht hat. Trotzdem kann man sich immer noch den Netzbetreiber für den neuen Vertrag ebenso wie die notwendigen Inhalte aussuchen.

So können die Nutzer frei wählen, ob es ein Vertrag mit verschiedenen Flatrates oder ein Handyvertrag für den neuen Computer sein soll, der es ermöglicht, mit dem Smartphone längere Zeit ins Internet zu gehen. Hier ist das Volumen, dass bei einer schnellen Bandbreite genutzt werden kann, die entscheidende Frage. Gleichzeitig benötigt ein anderer Nutzer vielleicht eine große Anzahl an SMS, die kostenfrei in seinem Vertrag mit PC enthalten sein sollten.

Hinterlasse einen Kommentar