Günstiges Smartphone oder Markengerät – wann lohnt der Preisunterschied?

Eingetragen bei: Handybundle-Tipps | 0

Spaßige Namen und seltsame Buchstabenkombinationen prägen das Bild am Markt der günstigen Smartphones. Eines haben die meisten dieser Smartphones gemeinsam, ihr Herkunftsland China. Aber das kann schließlich noch keinen Hinweis auf die Qualität dieser Geräte liefern, denn auch die etablierten hochwertigen Smartphones kommen zum größten Teil aus China. Selbst wenn auch in Frankreich oder Zypern günstige neue Geräte gefertigt werden, der Chip kommt dennoch aus Fernost.

Verlässlichkeit – die große Frage beim neuen Smartphone

Das Datenblatt der günstigen Geräte verspricht oft sehr viel. Leider lässt sich das nicht unbedingt prüfen. Es mag sicher Geräte darunter geben, die diese Versprechungen locker erfüllen. Sollte das aber nicht der Fall sein, kann man das Smartphone nur schwer zurückgeben, vor allem, wenn es im Ausland gekauft wurde. Eine Garantie gibt es dann natürlich ebenso wenig. Service und Kundendienst fallen völlig aus. Viele Nutzer, die bisher ein iPhone oder ein Samsung Galaxy hatten, laufen leicht in diese Auslandsfalle, einfach weil sie keine Probleme mit ihrem Smartphone kannten und sich daher nicht vorstellen können, jemals einen Service zu benötigen. Doch wenn der Akku bei jedem Gespräch an einer Stromquelle hängen muss, wird die Suche nach einem Ersatzakku für diese Geräte sicher spannend und langwierig.

Android oder eher kreative Lösung?

Ein Smartphone mit Android ist wie das andere und alle Apps sind kompatibel? Weit gefehlt, denn viele dieser Hersteller haben ihr Android an die eigenen Vorstellungen angepasst. Das fängt bei Huawei an, die ihre Apps auf bis zu neun Homescreens verteilen oder bei anderen Smartphones, bei denen keine unserer bekannten Apps funktioniert. Ähnlich interessant wird es bei den Updates für diese Geräte. Selbst wenn die Hersteller ein Update anbieten, bleibt dies doch erst einmal in Deutschland unbemerkt. Meist werden die Updates eher für den umsatzstärksten Absatzmarkt entwickelt und das ist nicht Deutschland, sondern China oder die USA.

Unser Fazit lautet:

Handyvertrag und HandyDie Verarbeitung ist in den weitaus meisten Fällen recht gut, doch im Hinblick auf die Software und besonders deren Aktualisierungen, ebenso wie im Bezug auf die Akkus, bringen die Smartphones mit den lustigen Namen hierzulande leider doch häufiger Probleme.

Um die Frage aus der Überschrift zu beantworten: Es ist gar nicht nötig, sich diesem Risiko und dem Verlust von Geld und vo Allem Nerven auszusetzen, denn wir haben schließlich zu jedem der hochwertigen Markengeräte den passenden Tarif.

So kommt das neue High-End-Gerät mit einem aktuellen Handyvertrag oft, auf die Laufzeit gesehen, sogar günstiger als die No-Name Produkte. Wir bieten zu einem Handyvertrag mit Handy grundsätzlich nur hochwertige Smartphones der gängigen Markenhersteller an.

Hinterlasse einen Kommentar