Gerüchte und Fakten Samsung Galaxy S6

Eingetragen bei: Handybundle-Tipps | 0

Die großen Markenhersteller von Smartphones verstehen nicht nur ihr eigentliches Geschäft, technisch hochwertige Smartphones zu bauen. Besonders gut verstehen sie sich darin, das Interesse an ihren Geräten schon lange vor dem Erscheinungstermin zu schüren. Samsung versteht es ebenfalls, das Interesse am neuen Galaxy S6 zu verstärken. Ab und an kommt ganz zufällig von irgendwo ein Bildchen. Wir haben hier einmal einiges aus der Gerüchteküche für Sie zusammengerührt.

Ahnungen vom neuen Samsung Flaggschiff S6

Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5

Zwischen Bildern, die eine Smartphonerückseite auf dem stillen Örtchen zeigen und offiziellen Bildern bleibt natürlich ein gewisser Spielraum übrig. Doch klar ist, dass es ein um die Kante gezogenes Display geben wird. Ob das gesamte Gehäuse vollständig aus massivem Aluminium hergestellt wird, muss ein Gerücht bleiben. Andere Quellen melden eine Rückseite aus Glas. Samsung möchte sein Galaxy S6 Anfang März offiziell vorstellen.

Mehr ist daher zunächst bei den Herstellern von Handyhüllen zu sehen, denn sie haben recht gelungene Attrappen in ihren Produktbildern. Die US-Tochter von T-Mobile hat sogar angeblich ein Samsung Galaxy S6 Edge präsentiert. Ob das auf der Vorbestellseite aufgetauchte Bild aber mit Samsung abgestimmt ist oder überhaupt echt, ist nicht bekannt.

Flexibel und flach – das neue Galaxy S6

Besonders schmal soll es sein, das neue Galaxy und flexibel. Ob das tatsächlich heißt, dass dieses Smartphone beweglich ist, weiß nur Samsung selbst. Eventuell bedeutet es lediglich, das die Kanten verschwinden, wie beim Display. Als Antennen sollen Flexible-PCB genutzt werden, die aus dünnen Folien bestehen und nicht starr im Gehäuse sitzen. Außerdem soll die neue Technik sogar einen besseren Empfang bieten. Böse Stimmen behaupten, das S6 würde mit 2600 mAh einen deutlich schwächeren Akku als sein Vorgänger bekommen. Das Samsung Galaxy S5 hat bisher einen 2800 Milliamperestunden starken Akku, der sich im Gegensatz zum Akku des neuen Galaxy auch noch auswechseln lässt.

Drahtlos durch das Leben

Auch wenn der Akku vielleicht schwächer ausfällt, er soll immerhin ohne Kabel aufzuladen sein. Was elektrische Zahnbürsten schon seit Jahren können, soll endlich auch das Samsung Smartphone können. Dabei soll man vier Stunden Akkuleistung durch lediglich zehn Minuten Ladedauer erhalten. Ob das Gerät später tatsächlich diese Leistung erzielen kann, muss der Nutzer leider abwarten. Doch wenn Sie jetzt neugierig sind, auf ein um die Ecke gedachtes Display, sollten Sie sich demnächst bei unseren Handybundles umschauen. Wir können den Preis des Samsung Galaxy S6, der offenbar mit etwa 750 Euro für die kleinste Version angedacht ist, sicher deutlich für Sie herunterschrauben.

Schreibe einen Kommentar