Apple Auto gegen Google Selbstfahrer

Eingetragen bei: Handybundle-Tipps | 0

Bisher prügelten alle auf Google und dessen selbstfahrendes Auto ein. Nun hat Google Gesellschaft bekommen, denn Gerüchten zufolge will selbstfahrendes Auto bauen. Ob das neue Auto dann tatsächlich iCar heißen wird, wie gemutmaßt wird, steht natürlich in den Sternen, unlogisch wäre es nicht. Bisher soll das Projekt jedoch Titan heißen. Wir wollen hier einmal schauen, wie weit die beiden Unternehmen sind.

Google fährt längst allein

Handy Bundle mit Motorroller Bennero RetroSchon in diesem Frühjahr wird Google sein Auto auf öffentliche Straßen schicken. In Kalifornien werden also demnächst 150 kleine niedliche Wagen über die Straßen kurven. Das kleine E-Mobil fährt sogar mit deutscher Technik, kommt aber ansonsten ganz stilecht aus der Autobauerstadt schlechthin, nämlich aus Detroit. Zwei Sitze hat das halbe Ei, wie ihn die Spötter nennen.

Dieser freundliche und etwas niedliche Stil ist wichtig, wie Fachleute sagen, denn niemand möchte einen riesigen schwarzen SUV sehen, der selbst fährt. Im Gegensatz zum ursprünglichen Vorführmodell soll sogar ein Lenkrad sowie Gas und Bremse eingebaut sein. Schon in fünf Jahren soll es so weit sein, dass die Google Cars an ganz normale Käufer gehen. Mal sehen, ob wir Ihnen dann auch ein passendes Handy Bundle zu Ihrem Google Car bereitstellen können. Evtl. mit einem Motorrollern dazu?

Nichts Genaues weiß man nicht

Im Grunde ist es wirklich nicht mehr als ein Gerücht, das vom Wall Street Journal in die Welt gesetzt wurde. Nachdem ein Wagen mit einer Menge elektronischem Gerät auf seinem Dach gesehen wurde und herauskam, dass dieser Wagen offenbar im Auftrag von Apple unterwegs war. Dabei könnte das natürlich genauso bedeuten, dass Apple an einer Wettermaschine arbeitet.

Doch die Vermutung, dass es sich tatsächlich um eine Autoentwicklung handelt, ist logisch. Vielleicht ist Apple aber erst durch diese Gerüchte auf die Idee eines eigenen Autos gekommen. Es muss leider gesagt werden, dass es in Wahrheit außerhalb von Apple niemand weiß.

Google, Apple und Microsoft – wohin führt der Weg?

Eines ist klar an der ganzen Autodiskussion, der Markt muss sich bewegen, denn die Zukunft sind nun einmal Elektroautos. Da diese mit einer riesigen Menge IT-Technik ausgestattet sind, macht es Sinn, dass sich gerade diese Firmen damit befassen. Google jedenfalls wird nicht mehr aufzuhalten sein, mit seinem E-Mobil, das etwa 40 Stundenkilometer schnell sein soll. Da stellt sich in Deutschland wohl die Frage, welcher Führerschein dafür nötig ist, oder ob überhaupt einer gebraucht wird. Ob Apple nun tatsächlich an einem Auto arbeitet, konnten wir noch nicht herausfinden.

Schreibe einen Kommentar